Zum Ende des Jubiläumsjahres

Feuerwehr hält Jahreshauptversammlung mit Materleinweihung ab

Am letzten Freitag im Oktober 2019 fand die 149. ordentliche Generalversammlung der Vilsbiburger Wehr im Feuerwehrgerätehaus statt. Eine Besonderheit zum Jubiläumsjahres war die Einweihung des vom Vereinsmitglieds Klopfer gestifteten Materls in der Nähe der Bergkirche, die von Stadtpfarrer König abgehalten wurde.

Im Anschluss an die Materleinweihung fand die Generalversammlung mit ihren Tagesordnungspunkten statt, durch welche der erste Vorsitzende Johann Sarcher führte. Der Tätigkeitsbericht der zweiten Vorsitzenden Bettina Steinbrückner sowie des ersten Kommandanten Florian Grimm folgte, worin die Mitglieder über die Veranstaltungen, Einsätzen und Übungen der letzten 12 Monate informiert wurden. Anschließend wurde das Wort dem Kassier Karl Kopp übergeben, dieser gab einen detaillierten Überblick über die finanzielle Lage der FFW Vilsbiburg. Auch Schriftführer Herbert Kopp ließ das zurückliegende Vereinsjahr aus Sicht des Verwaltungsrats Revue passieren. Ferner berichtete der Jugendwart Klaus Kiesenbauer über die Arbeit und Aktivitäten der Jugendfeuerwehr.

Neben den Ehrungen und Beförderungen war ein wichtier Punkt der Versammlung die Wahl des ersten Vorsitztenden, des Kassiers, des Schriftführers, der Kassenprüfer sowie die Ernennung der drei Vertrauensleute der Mannschaft, welche auch im Verwaltungsrat einen Sitzplatz einnehmen. Hierzu führte der Wahlvorstand, Bürgermeister Helmut Haider mit Hilfe von Stadrat Steigenberger und Fess durch die Wahl. Ergebnis der Wahlgänge waren jeweils die Wiederwahl von Johann Sarcher als Chef des Feuerwehrvereins, Karl Kopp als Kassier, Herbert Kopp als Schriftführer, Bernhard Pannermayr und Franz Wurm als Kassenprüfer, zusätzlich wurden Walter Thume, Maximilian Knepper und Marina Ganghofner als Vertrauensleute gewählt.

Abschließend gab es noch kurzweilige Ausführungen von Bürgermeister Helmut Haider und Kreisbrandrad Loibl, welche dankende Worte für die freiwillige Arbeit aller Feuerwehrmitglieder in Vilsbiburg fanden.

Ein gebührender Abschluss


Feuerwehr beteiligt sich zum Abschluss des Jubiläumsjahres am Dionysiumritt

Ein Jahr voller ereignisreicher Veranstaltungen geht zu Ende. Viele tolle Momente und Eindrücke konnten im Jubiläumsjahr 2019 gesammelt werden. Zum festlichen Abschluss des Jahres 2019 organisierte der Festausschuss die Beteiligung am Pferdeumritt, natürlich angemessen mit historischem Feuerwehr-Equipment, welches mit Pferde- oder Menschenkraft durch den Stadtplatz gezogen wurde. Nachdem das Wetter nahezu perfekte Bedingungen für den Umzug mit sich brachte, waren auch viele tausende Besucher geommen, um sich den Umzug anzuschauen.

Vils in Flammen


Feuerwehr feierte das Jubiläumsjahr 2019

Am Samstag, 07.09.2019 fand die letzte öffentliche Veranstaltung zum 150 jährigen Jubiläum der Feuerwehr Vilsbiburg statt. Zwar zeigte sich dabei das Wetter nicht von der besten Seite, jedoch war bis zum Feuerwerk um etwa 21:00 Uhr der Wettergott noch gnädig und schloss seine nassen Pforten. Das grundlegende Konzept zu "Vils in Flammen" war, dass nach der jährlichen Mariä-Namen Prozession auf dem Haslbeckgelände eine Zeltlandschaft mit Bühne aufgestellt wird, das Feuerwerk sollte etwas aufmonitioniert und die Vils mit Feuerschalen und Bengalos gemütlich und auch etwas spektakulär dekoriert werden. Beim musikalischen Teil setzte der Festausschuss auf die regional bekannte Band "Shit-Parade", die den Besuchern mit stimmungsvollen Liedern einheizte. Das Konzept ging - trotz der schlechten Wetterbedingungen - zur Freude des Jubelvereins auf, so dass bis in die späten Nachtstunden einige hundert Besucher die Abendstunden in der Blaulichtbar oder vor der Bühne genießen konnten.

Fire&Rescue Vilsbiburg

die regionale Feuerwehrmesse feiert Premiere

Nach einer einjährigen Planungsphase fand im Zuge des 150-jährigen Jubiläums am Samstag, 13.07.2019 die Fachmesse "Fire&Rescue Vilsbiburg" in der Stadthalle statt. Die Erwartungen des Planungsteams in Hinblick auf die Besucheranzahl konnten dabei übertroffen werden, etwa 1.500 Intessenten konnten Einsatzfahrzeuge, Equipment und Dienstleistungen der verscheidenen Hersteller und Händler begutacheten. Eine große Ausstellung mit Fahrzeugen von THW, Rettungsdienst und Polizei rundete die Ausstellung ab. Ein Highlight des Tages war der von der Vilsbiburger Wehr entwickelte Wettbewerb "Vilsta-Hero", bei dem Mitstreiter unter zeitlicher Bemessung einen Parcour überwinden mussten. Anderas Straubinger von der Feuerwehr Loiching schaffte dabei mit einer Rundenzeit 3:43 Minuten die schnellste Zeit und wurde somit zum Vilsta-Hero 2019 erkoren. Hunger musste natürlich auch niemand erleiden, denn in der Ausstellung waren auch verschiedene regionale Essensstände aufgebaut, auf dem Portfolio standen Pizza, Steckerl-Fisch, ein bayrischen Burger oder die klassische gegrillte Halbmeterwürstel-Semmel. Auch für den Nachtisch war gesorgt, hier wurde durch die Feuerwehr Kaffee und Kuchen in der Halle verkauft. Bis auf das durchwachsene Wetter ein perfekter Tag mit vielen zufriedenen Gesichtern.

Für die Zukunft gelernt

Neue Maschinisten für den südlichen Landkreis ausgebildet

Die Aufgabe der Feuerwehr ist es, bei Bränden, Unfällen, Überschwemmungen und ähnlichen Unglücken rasch Hilfe zu leisten und Menschen, Tiere und Sachwerte zu retten, zu schützen und zu bergen.

Um diese immer vielfältiger werdenden Aufgaben stemmen zu können, werden von den Gemeinden moderne Fahrzeuge und Gerätschaften angeschafft. Doch mit der Beschaffung alleine ist es hier noch nicht getan, denn die Arbeitsgeräte der Feuerwehr müssen auch unter Zeitdruck richtig in Betrieb genommen werden können, um an der Einsatzstelle ihren Zweck korrekt zu erfüllen.

Aus diesem Grund fand in den letzten drei Wochen am Gerätehaus Vilsbiburg die Weiterbildung zum Maschinisten für Löschfahrzeuge und Tragkraftspritzen für die Feuerwehren im südlichen Landkreis Landshut statt. Die 22 Floriansjünger aus den Feuerwehren Aham, Ruprechtsberg, Geradspoint, Velden, Loizenkirchen, Georgenzell, Günzkofen, Eberspoint, Haarbach und Haunzenbergersöll wurden umfassend in die rechtliche Grundlagen der Straßenverkehrsordnung, der Fahrzeug- und in die Pumpenkunde eingewiesen. In den etlichen praktischen Übungseinheiten wurden die Kameraden der richtige Umgang mit den kraftbetriebenen Gerätschaften in der Praxis vermittelt. Die Ausbildung wurde vergangenem Mittwochabend mit einer theoretischen sowie einer praktischen Prüfung beendet.

Bei der abschließenden Zeugnisverleihung war Kreisbrandinspektor Rudolf Englbrecht und Ausbildungsleiter Florian Steinbrückner in der Wache in Vilsbiburg mit den Prüfungsergebnissen der Jungmaschinisten sehr zufrieden und hoben in den Schlussworten die Wichtigkeit der stetigen Weiterbildung am Gerät hervor, denn im Notfall sind eben gut ausgebildete Feuerwehrangehörige und speziell Maschinisten ein wichtiger Faktor für den Erfolg des Einsatzes.

RESCUE DAY


THL Fortbildung in Velden/Vils


Am letzten Maiwochenende 2019 nahmen vier Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Vilsbiburg bei einer Fortbildung im Bereich der technischen Hilfeleistung teil.
Der Ausbildungsablauf teilte sich in einen Abend theoretische Ausbildung, sowie einen ganzen Tag praktische Einsatzübungen. In zwei Vorträgen zu den Themen „Zusammenarbeit Feuerwehr und Rettungsdienst“ und „Technische Hilfeleistung im Wandel der Zeit“ wurden ihnen neue Techniken nähergebracht.
Am Samstag teilten sich die rund hundert Teilnehmer der Veranstaltung in zehn Gruppen auf, um an den Stationen „Neue PKW-Technologien BMW“, „PKW unter LKW-Trailer“, „Busrettung“, „Crossramming“ und „PKW auf Barriere“ unter Leitung eines Trainers der Firma WeberRescue Systems angeleitet zu werden.
Während der Arbeit an den Neufahrzeugen der Firma BMW wurde schnell klar, dass es große Unterschiede zu älteren Fahrzeugen gibt. Aufgrund neuer Antriebstechnologien und Materialien müssen Vorgehensweisen im Einsatz anders angegangen werden als bisher.
Organisiert wurde die Veranstaltung von der Freiwilligen Feuerwehr Velden

Feuerwehr gratuliert zur Hochzeit


Sylvia und Klaus heiraten im Standesamt Vilsbiburg

Am 03. Mai 2019 gab der Gruppenführer Klaus Kiesenbauer seiner langjährigen Partnerin Sylvia im Rathaus Vilsbiburg das Ja-Wort. Klaus, der seit mehreren Jahren auch das Amt des Jugendwarts ausübt, wurde standesgemäß mit seiner Frau über einen Spalier aus dem Rathaus geleitet, wo im Anschluss auf das frisch vermählte Ehepaar angestoßen wurde.

Die Feuerwehr der Stadt Vilsbiburg wünscht dem Brautpaar alles Gute und eine schöne gemeinsame Zukunft!

Bayerns Antwort auf Helene Fischer

über den Auftritt der Altneihauser Feierwehrkapell´n in der Stadthalle Vilsbiburg

Die weit über den bayrischen Raum bekannte Altneihauser Feierwehrkapell´n wurde im Zuge des 150 jährigen Jubiläums von der Feuerwehr Vilsbiburg am 27. April in die Stadthalle geholt. Die Kapelle aus der Oberpfalz füllten bei 1300 Zuschauer mühelos knapp zweieinhalb Stunden Programm, wobei hier in der ersten Halbzeit regionale Themen den Löwenanteil ausmachten. Der Textschreiber und Leiter der Gruppe Norbert Neugirg teilte in seiner bekannt humoristsischen Art kräftig aus, dass die regionale Prominenz und die Führung der Feuerwehr ihr Fett abbekam. Neben flotten Texten konnte die Kapelle auch mit tollen musikalischen Stücken glänzen, was das Programm des Abends abrundete. Unter tosenden Applaus endete der offizielle Teil nach 23 Uhr, wobei die Musiker noch lange für Fotos mit Fans zur Verfügung standen.

150 Jahre ehrenamtliches Engagement gewürdigt

Festabend zur Feier von 150 Jahren Feuerwehr Vilsbiburg

Seit dem Jahr 1869 gibt es in der Stadt Vilsbiburg eine freiwillige Feuerwehr. Dieses 150 jährige Jubiläum wurde am 06.04.2019 im Zuge eines Festabends in der frisch renovierten Aula der Mittelschule gewürdigt.

Begonnen wurde die Feierlichkeit um 18:00 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche Vilsbiburg, welcher durch Stadtpfarrer König abgehalten wurde. Die Liturgie des Gottesdienstes stand ganz im Zeichen des Feuerwehrgedankens „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“, symbolisch wurde dafür sogar ein Feuer entzündet und für einen kurzen Augenblick die Sirene aufheulen gelassen.

Im Anschluss an den Gottesdienst bildete sich unter einem strahlend blauen Himmel ein Festzug, der in die nahe Mittelschule zog, wo die Gäste mit Häppchen und einem Gläschen Sekt empfangen wurden.

Der Festabend selbst startete mit einem Rückblick von Vorstand Johann Sarcher, der die letzten 150 Jahre der Feuerwehr Vilsbiburg Revue passieren ließ. Dieser übergab im Anschluss das Mikrofon an den für den Abend zuständigen Moderator Georg Soller, welcher interessante Geschichten von dem Ehrenvorsitzenden der Feuerwehr, Josef Billinger und Kommandant Florian Grimm herauskitzeln konnte. Im Plauderton folgte dann das Gespräch mit Landrat Peter Dreier, Bürgermeister Helmut Haider und Kreisbrandrat Thomas Loibl. Abschließend wurde der Vorsitzende des Landesfeuerwehrverbandes, Alfons Weinzierl an das Rednerpult geholt, welcher die Frage nach der Zukunft der freiwilligen Feuerwehr beantwortete.

Ein schöner Abschluss vor dem gemeinsamen Abendessen war die Geschenkübergabe durch Daniel Oberhöller, stv. Kommandant der Feuerwehr Sarnthein, welcher die über 40 jährige Freundschaft unterstrich.

Der kurzweilige Abend zog bis in die späten Abendstunden viele kameradschaftliche Gespräche nach sich und lies die Gäste die Möglichkeit, auf die nächsten 25 Jahre freiwillige Feuerwehr Vilsbiburg anzustoßen.

Der Start ins Jubiläumsjahr


Ausstellung von Fotos und Ausrüstungsgegenständen

„Ausstellung von Fotos und Ausrüstungsgegenständen“ – die 150 Jahre der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Vilsbiburg zusammengefasst in Bild und Ton. Zu diesem Anlass lud die Freiwillige Feuerwehr Vilsbiburg am Wochenende des Mittefastenmarktes die Bürgerinnen und Bürger ein, sich über IHRE Feuerwehr im Ausstellungssaal der VHS am Stadtplatz zu informieren. Ca. 700 Besucher nutzten die Chance, in Fotos aus alten Zeiten Erinnerungen wach werden zu lassen und in Fotos der jüngeren Vergangenheit einen Überblick zu bekommen, was Feuerwehraktive leisten, um anderen in Not zu helfen. Besonderen Anklang fanden verschiedene während der Ausstellung gezeigte Filmsequenzen – die erste von einer Fahrzeugweihe aus dem Jahre 1953. Die Freiwillige Feuerwehr Vilsbiburg möchte sich bei den Beuschern herzlich für Ihr Kommen bedanken und freut sich auf ein Wiedersehen, bei den weiteren Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläumsjahres.

[Fotos von der Eröffnungsveranstaltung]

Auf´s Papier gebracht


Sonderausgabe im Stadtmagazin

Das Stadt-Magazin erscheint viermal jährlich und wird an alle Haushalte im Stadtbereich verteilt. Hier berichtet die Verwaltung aus dem aktuellen Stadtleben: Informationen aus Stadtrat und Rathaus, Aktivitäten vom Förder- und Werbeverein und dem Wirtschaftsforum, über Kultur und Klimaschutz sowie Erzeugnisse der Direktvermarkter vor Ort.

Zum 150 jährigen Gründungsjubiläum der Feuerwehr erscheint im März ein Sonderteil im Stadtmagazin, darin enthalten sind einige interessante Fakten und Bilder zur Feuerwehr. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Hier gehts zum Sonderteil des Stadtmagazins 

In einer gemütlichen Runde zusammensitzen


Feuerwehr hielt den jährlichen Kameradschaftsabend ab

Am Freitag, den 08.02.2018 wurden alle Mitglieder der Feuerwehr Vilsbiburg vom Verwaltungsrat zum jährlichen Kameradschaftsabend in die Kolpinggaststätte in Vilsbiburg eingeladen. Auf der Agenda standen unter anderem Neuerungen rund um die Feuerwehr, Einsatzstatistiken aus 2018 und natürlich die bevorstehenden Ereignisse zum 150 jährigen Jubiläumsjahr der Feuerwehr.

Im gemütlichen Teil der Verantstaltung wurden noch zusammen Abendgegessen und bis in die späten Abendstunden geplaudert.