Home / Einsätze / Verkehrsunfall mit zwei PKWs

Verkehrsunfall mit zwei PKWs


28.12.2020
18:04 Uhr
Eiselsdorf - Geisenhausen
VU 2 PKW / Person eingeklemmt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagabend gegen 18 Uhr auf der schneebedeckten Bundesstraße 299 von Vilsbiburg in Richtung Landshut. Höhe Geisenhausen kam die Fahrerin eines VW Touareg, welcher mit Sommerreifen unterwegs war, ins Schleudern, prallte in die Leitplanke und kollidierte anschließend mit dem Heck mit einer in Gegenrichtung fahrenden Fiat Punto Fahrerin frontal. Beide Wracks der Fahrzeuge blieben auf der Fahrbahn liegen, die beiden Lenkerinnen wurden jeweils in Ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Die Fahrerin des Fiat Punto ist zudem im vierten Monat schwanger. 

Die Integrierte Leitstelle in Landshut alarmierte daraufhin die Feuerwehren aus Diemannskirchen, Geisenhausen und Vilsbiburg sowie die Vertreter der Kreisbrandinspektion an die Unfallstelle. Des weiteren waren zwei Notärzte sowie mehrere Rettungswagen und Krankentransportwagen und der Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Von der Feuerwehr Geisenhausen wurde die Bundesstraße vollgesperrt und die technische Rettung der beiden eingeklemmten Personen durchgeführt. Die Fahrerin des Fiat erlitt schwere Verletzungen, bei der Unfallverursacherin kann Lebensgefahr im Moment nicht ausgeschlossen werden. Beide Damen wurden in naheliegende Krankenhäuser eingeliefert. 

Die Polizeiinspektion Vilsbiburg hat die weiteren Ermittlungen zum Verkehrsunfall aufgenommen. Als Unfallursache kommt nicht angepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit Sommerreifen in Betracht. Die Bundesstraße war für rund 2,5 Stunden vollgesperrt und eine örtliche Umleitung eingerichtet.

zurück

NOTRUF