Home / Feuerwehr / Tipps und Infos / Brandbekämpfung

Brandbekämpfung

Was ist zu tun wenn's wirklich mal brennt?

Jeder Laie ist durchaus in der Lage, alle Entstehungsbrände (z.B. Christbaumbrand, Gardinen, usw.) mit geeigneten Feuerlöschern erfolgreich zu bekämpfen. Wie man richtig vorgeht und worauf man achten sollte ist hier beschrieben.

Wie verhalte ich mich im Brandfall


Ruhe bewahren und überlegt handeln. Übereilte Handlungen sind nicht immer die besten!


Versuchen Sie nie Brände zu löschen, wenn Sie dabei selbst in Gefahr geraten könnten!


Entstehungsbrände versuchen mit geeigneten Feuerlöschern zu löschen. Setzen Sie sich jedoch keiner Gefahr aus!


Löschen Sie Fettbrände in der Küchen niemals mit Wasser. Wenn möglich, einfach Deckel drauf und langsam vom Herd ziehen.


Alamieren Sie im Zweifelsfall zuerst die Feuerwehr 112 und machen Sie Angaben zu folgenden Fragen:

- Wer ruft an?

- Wo ist etwas passiert?

- Was ist passiert?

- Wie ist die Situation?

- Sind Menschen verletzt oder in Gefahr?


Schließen Sie Türen und Fenster, damit sich der Brand nicht so schnell ausweiten kann.


Bringen Sie sich selbst und Ihre Mitbewohner über das Treppenhaus in Sicherheit. Benutzen Sie dabei aber auf keinen Fall vequalmte Fluchtwege! Niemals den Aufzug benutzen! Lebensgefahr!


Bei nicht aufzuhaltender Rauchentwicklung kriechen Sie möglichst tief über dem Boden. Hier ist die Luft meist noch atembar.


Wenn eine Flucht nicht mehr möglich ist, schließen Sie alle Türen zwischen sich und dem Brandherd. Ritzen und Türschlösser möglichst mit feuchten Tüchern abdichten. Machen Sie sich per Telefon oder am Fenster bzw. Balkon bemerkbar und warten Sie auf das Eintreffen der Feuerwehr.


Kühlen Sie Brandwunden mit lauwarmem Wasser bis der Schmerz nachlässt. Suchen Sie dann sofort einen Arzt auf. Bei größeren Brandwunden sofort per Telefon Hilfe holen.

zur Übersicht